Weitere Informationen

So arbeitet MARRYTA:

1.
Wir lernen uns in einem persönlichen Gespräch etwas besser kennen.
Dabei werden wir herausfinden, wie Sie sich Ihre Hochzeit wünschen und besprechen die Möglichkeiten.

2.
Auf Basis des ersten Gesprächs erstellt Marryta ein schriftliches Angebot, das im Detail gemeinsam angepasst wird.

3.
Sobald Sie Marryta einen schriftlichen Auftrag erteilen, beginnt die kreative Arbeit.
Je nach Angebot mit Konzeptentwicklung und ersten Designvorschlägen.
Mit Auftragserstellung werden 50% des Gesamtpreises in Rechnung gestellt.

4.
Wenn alle mit den Ideen glücklich sind und sich einigen konnten, beginnt die Umsetzung der besprochenen Elemente.
Das können dann z.B. die Einladungen und Menükarten sein.

5.
Für Drucksachen wird eine externe Druckerei gesucht.
Für die Umsetzung von zum Beispiel Floristik oder Kosmetik empfiehlt Marryta gerne einen Partner.
Marryta bleibt aber immer Ihr direkter Ansprechpartner.

6.
Wenn Sie es wünschen, stellt Marryta Ihnen ein komplettes Team für Ihre Hochzeit zusammen.
Wenn Sie einfach nur schöne Einladungen brauchen, ist das natürlich auch kein Problem.

Fotografie:
Marryta bietet unabhängig von Designaufträgen auch klassische Hochzeitsfotografie an.
Sie arbeitet dabei immer im Team mit einem weiteren Fotografen.
Ob Sie eine ausführliche Fotoreportage Ihrer Hochzeit wünschen oder ein hochwertiges Paarshooting – alles ist möglich.
Fragen Sie einfach nach!


All das können Sie haben:

Individuelles Konzept
Logo
Hochzeitsdesign
Illustrationen
Save the Date Karten
Einladungskarten
Antwortkarten
Menükarten
Dankeskarte
Sticker
Broschüren, Gesangsbücher
Etiketten für z. B. Flaschen
Kärtchen, Anstecker, Fähnchen, Tütchen
Stempel
Büchlein
Spielideen für Kinder
Floristikkonzepte und Umsetzung
Dekoration
Kleider Beratung
Reportage Fotografie
Paar Fotografie

und vieles mehr …

 

Preise:
Es gibt keine Pauschal- oder Paketpreise.
Sie richten sich nach Ihren Wünschen und dem entsprechenden Aufwand.
Bei schriftlicher Auftragserstellung werden 50% des Gesamtpreises in Rechnung gestellt.
Ein erster Kostenvoranschlag kostet nichts.